Neuseeland – Es wird ernst

Langsam aber sicher wird es wahrhaftig ernst. In 2 Tagen geht es auf große Reise. In 2 Tagen ist der Tag auf den ich seit Monaten hingefiebert habe. In 2 Tagen wird für einige Monate alles anders. In 2 Tagen wird mein Traum wahr. In 2 Tagen wird alles herrlich.

Das heißt aber nicht, dass mein jetziges Leben so schlecht ist, dass ich unbedingt da raus muss, oder ich aufgrund eines burnouts Zeit zum entspannen brauche. Nein! Mein derzeitiges Leben ist gar nicht mal soo schlecht. Ich bin gesund, habe ne coole Familie, herrliche Freunde, ne schöne Arbeit, ne schöne Bude und Freizeit, in der ich viele herrliche Sachen anstellen kann. ( Ne ordentliche Ursel fehlt zwar noch, aber das ist ein anderes Thema. 😉 )

Also warum sich den Stress geben und über ein Jahr mit Planen verbringen, warum über ein Jahr sparen und auf Dinge verzichten? Warum, Warum, Warum, Warum? Ich höre jetzt des Öfteren die Frage:“Hast Du Dir das richtig überlegt? Hast Du überhaupt noch Lust? Soweit weg! Ganz alleine!“

Meine Antwort darauf ganz klar und eindeutig: „KLAR!“

Denn es geht darum mal wirklich abzuschalten. Komplett diesen ganzen Standard hinter mir zu lassen, diesen ganz normalen Alltag mal auf  Wiedersehen sagen! Es geht darum mal einfach das zumachen wozu ich Lust habe, ohne jeglichen Zwang und irgendwelchen Druck von außen. Es geht darum sich das Leben nicht von diversen Verpflichtungen diktieren zu lassen, sondern sich mal wieder aufs Wesentliche zu konzentrieren.

  • Keine regelmäßige Woche, in der man oft einfach nur auf Freitag hin arbeitet
  • Kein regelmäßiges auf Arbeit fahren
  • Kein Fernseher mit angsteinflößenden Nachrichten und Reportagen
  • Keine Bürokratie mit irgendwelchen Versicherungen oder Rechnungen

Es geht darum, einfach zu Leben!

All das kann ich auf meinem Fahrrad in der Natur am besten. Voll gepackt mit dem was wirklich wichtig ist, bin ich im Großen und Ganzen von niemanden abhängig. Wie eine Schnecke habe ich mein Haus immer mit dabei und kann bleiben wo es mir gefällt. Die einzigste Regelmäßigkeit wird die Nahrungssuche und die allabendliche Schlafplatzsuche sein.

Aber das  ist ja genau das, was im Leben wirklich wichtig ist:

  • Nahrung
  • Schlafplatz
  • Gesundheit

Wie es bei mir weiter geht, erfahrt ihr hier auf meinem Blog und auf meiner Facebook-Seite.

In diesem Sinne: Keep smiling! 🙂

Euer Musch

7 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Aline ☺ sagt:

    Have fun ?

    20/12/2015
    Antworten
  2. Kerstin Plötner sagt:

    Ich werde alles mit grooooßem Interesse verfolgen.
    Ich wünsch Dir, die Erfahrungen., die du machen möchtest.
    Danke für heute.
    Lieber Gruß
    Von einem treuen Fan ‼️‼️‼️

    20/12/2015
    Antworten
  3. Stefan Pochert sagt:

    Viel Spaß Frank und viel Gesundheit.

    Ps. Ich lese mir am liebsten die Bilder durch 😉

    21/12/2015
    Antworten
    • Moin Borchert!
      Na schön, dass auch Du den Weg hier her gefunden hast. Dann wünsche ich viel Spass beim intensiven Durchlesen der Bilder!
      Es wird herrlich!!!

      🙂

      22/12/2015
      Antworten
  4. Dietmar Knorr sagt:

    Auf geht´s Frank ! Ich wünsche Dir alles Gute für diese wunderbare Tour. Bleib gesund und halt die Augen offen. Wird bestimmt ´ne Riesensache da im Hobbitland und wenn´s oben ungemütlich wird, nimmste einfach die Abkürzung über die Minen von Moria.

    22/12/2015
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.