Stadtroda – Griechenland Etappen 1-3

Luxus pur! Der WiFi Gott hat ein Einsehen. Ich liege hier in meinem Zelt und habe vollen WLAN Empfang. So findet dieser Tag doch noch ein versöhnliches Ende. Meine Nudeln blieben heut nämlich hart und trocken nachdem mein niegelnagelneuer Kocher den Geist aufgegeben hat. So gab es heut zum Abendbrot herrligste Müsliriegel und Reiswaffeln mit Honig. Klasse Berti!

Aber von so nem verwansten Kocher lasse ich mir nicht den Abend verderben. Der Tag, oder besser die letzten Tage waren nämlich alles andere als Gosse.

Gewitter zieht ab
Windrichtung von rechts nach links

Das Wetter meint es gut mit mir, die tschechischen Autofahrer ebenso und meine Performance ist auch nicht von schlechten Eltern – eine enorme Gemütlichkeit hier zu radeln (abgesehen von den unzähligen Höhenmetern).

Top Straßen Tschechien
Top Straßen

Die Straßen sind zum Großteil frisch asphaltiert und führen teils durch herrligste Gegenden. So habe ich mir Tschechien ganz und gar nicht vorgestellt. Zwar gibt es auch hier und da Dreckecken aber die gibt es in Rode auch. ?

Dreckecke Tschechien
Altes verkommenes Haus

Die Kaufhallen haben hier sogar sonntags auf und im Restaurant gibt es für kleines Geld ein ordentliches Essen. Heute habe ich es endlich mal geschafft Hirsch Gulasch mit Knödel zu essen. Zwar hatte ich danach echt Mühe weiter zu fahren aber was muss das muss.

Marktplatz
Herrlicher Marktplatz mit guten Restaurants

Aus der eigentlich geplanten Ruheetappe wurde heut nun leider doch nichts. Die unzähligen Anstiege machten mir ein Strich durch die Rechnung. Am Ende standen heute wieder gute 127 km und 7h Fahrtzeit auf der Uhr. Insgesamt bin ich noch gut im Plan.

Abfahrt vom Camping Platz zur Etappe 3
Abfahrt vom Camping Platz zur Etappe 3

Ich glaube aber, dass ich diese Performance nicht ewig so halten kann. Es wird sicher nicht flacher und damit nicht einfacher und die 40kg kleben extrem am Asphalt. Ich bin ständig am Luft prüfen weil ich denke ich habe nen Platten. Heute musste ich das erste mal schieben. Ich und schieben! Das ich das noch erleben darf. Aber bei 17% Steigung hatte ich echt Schiss, dass die Kette reißt oder die Kurbel bricht.

Gepäck Radreisen - Das muss alles die Berge rauf
Gepäck Radreisen – Das muss alles die Berge rauf

Die Camping Plätze hier in Tschechien sind ebenfalls nicht die schlechtesten. Für durchschnittlich 6 €pro Nacht gibt es kaum einen Grund irgendwo wild zu campen. Das einzigste was nervt ist, dass fast jeder ne eigene Feuerstelle vorm Zelt hat und es manchmal ganz schön dubelt aufm Platz. Aber sonst ist alles cremig hier, kann man echt öfter mal her.

Camping Platz im Wald Tschechien
Camping Platz im Wald

Für morgen plane ich einen Ruhetag ein, d.h. lockeres gondeln, um die 50km und bissl Zeug erledigen: Kocher reparieren, Reifen kaufen.

Das geile an der ganzen Sache derzeit ist: Es ist kein Ende in Sicht. ☺

In diesem Sinne: Keep smiling! ? Bis bald!

Nun aber noch paar Zahlen für die Statistiker unter uns, die Zahlen von Etappe 1 – 3:

  • 22:22 h Netto Zeit
  • 433 km
  • 5859 Höhenmeter

Etappe 1 auf Strava

Etappe 2 auf Strava

Etappe 3 auf Strava

4 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Rm3 sagt:

    Mmmmmmmh Hirschgulasch, lecker

    27/07/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      Oh ja, so richtig wie man’s von hier kennt. Extrem lecker aber für während einer Tour grenzwärtig. ?

      27/07/2015
      Antworten
  2. Mattse sagt:

    Sehr gut my friend …. immer schön dranbleiben … viel spass noch

    28/07/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      Freilo! Wenns rollt dann rollts. Wie Sone alte Diesel Dampflok. ????

      28/07/2015
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.