Tag 6 Bozen – Sterzing

Diese Nacht hätte ich fast kein Zelt gebraucht. Irgendetwas muss schlecht gewesen sein gestern. Ich war mehr auf dem Dampfer als in meinem mollig warmen Schlafsack.

Löwenzahn
Löwenzahn

Aber egal, von so bisschen Diarröh lasse ich mir doch nicht den Tag verderben. Ich ließ einfach das Frühstück etwas üppiger ausfallen und fuhr in gewohnt rolleurartiger Manier meiner heutigen Hauptaufgabe entgegen: dem Penser Joch (2211 m). Das herrlige daran war, dass Bozen auf ca. 250 m liegt und somit ein Monsteranstieg von knapp 2000 Hm vor mir lag. Mit Gepäck bedeutete das, dass ich heute den ganzen Tag am Berg verbringen durfte – Geil!

Start Penser Joch
Start Penser Joch, noch alles grün und 50km to go

Ich kurbelte also Kilometer für Kilometer und Höhenmeter für Höhenmeter den scheinbar unendlich langen Pass hinauf. Mein Schnitt lag bergauf bei gemütlichen 13 km/h. Ich hatte also wieder genug Zeit die Landschaft mit dem sagenhaft schönen Bergpanorama zu genießen. Espresso und typisches Bauerntoast durften da natürlich nicht fehlen. Auch mehrere Bienenstände inklusive dazugehörige Imker habe ich unterwegs getroffen und erfolgreich kurz von der Arbeit abgehalten. 😉

Imkerei an der Penser Joch Straße
Imkerei an der Penser Joch Straße

Die Sonne krachte abermals brachial auf mich hinab. Es wurde in der Höhe kaum kühler, der Wind war wie ein Föhn – angenehm warm. Nach unglaublichen 5 Stunden erreichte ich endlich die Passhöhe. Noch nie habe ich soviel Zeit an einem Anstieg verbracht.

Die Passhöhe in Sichtweite - noch 100 Hm
Die Passhöhe in Sichtweite – noch 100 Hm

So hat das viele Gepäck also auch was gutes: die Anstiege werden länger und es bleibt mehr Zeit zum genießen. 😉

Penser Joch
Penser Joch

Gegen 15 Uhr erreichte ich den Camping Platz in Sterzing wo ich Bekanntschaft mit einem Reiseradler aus Holland, der auf dem Weg nach Griechenland ist, machte. Es ist echt verrückt wen man so alles unterwegs trifft, lauter interessante Menschen on Tour.

Zusammenfassung der heutigen Tour:

  • 70 km
  • 4:20 h
  • 1995 Hm

Zeitlich war es eine eher kurze Etappe heute. Kurz aber prägnant. Auf 70 km knapp 2000 Hm ist schon beachtlich.

Top Alpenpanorama
Top Alpenpanorama

Ich hoffe meinem Panzer geht’s morgen wieder besser sodass ich eine ordentliche Etappe auf den Asphalt brennen kann. Es drohen nämlich Unwetter und die muss ich nicht unbedingt haben. Es bleibt spannend.

Streckenverlauf der heutigen Etappe:

Infos über meine Spendenaktion für die Erdbeben Opfer in Nepal gibt es unter folgenden Link: Wiederaufbau Nepal – Biken in der Gebirgsregion für die Gebirgsregion

Gute Nacht!

Keep smiling ☺!

Euer Musch

9 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Schmull sagt:

    Hoffentlich hast Du dir kein Darmvirus eingefangen?ein paar Tage musst Du ja noch strampeln. War wieder ein schöner Bericht, ich freue mich jeden Abend drauf? ich wünsch Dir morgen einen schönen Männertag, schönes Wetter mit guter Sicht und lecker Essen.
    Tschüss bis bald, LG Schmull

    13/05/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      Moin! Geht schon wieder. Die Nacht konnt ich ma wieder Herrlig durch schlafen. Jetz bin ich wach von dem herrligen Vogel gezwitscher around me. Aber es hat geregnet und wird nicht das letzte mal gewesen sein. Naja, hab ich die warmen und regendichten Klamotten nicht umsonst mit geschleppt. 🙂

      14/05/2015
      Antworten
  2. Kerstin Plötner sagt:

    Hat wieder unglaublichen Spaß gemacht im Blog zu lesen, wie eine GUTE NACHT GESCHICHTE jeden Abend. Danke dafür. …und möge es dir morgen Darmtechnisch besser gehen, war bestimmt das gestrige Eis?.

    14/05/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      So soll es sein. JA, wer weiß. Da isst man einmal nicht nur Nudeln und Müsli und schon geht’s los…. 🙂

      14/05/2015
      Antworten
  3. Gunter sagt:

    N schönen Männertag wünsch ich dir. Bei uns geht es gleich los mit der alljährlichen Männertagsfahrradtour. Bei darmtechnischen Problemen nehme ich immer einen schööönen Whisky hilft fast immer.

    14/05/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      Ja, danke! Das wünsche ich euch auch! Whisky… Hehe, den hatte ich grad nicht mit an board. 🙂 Ich habs mit Cola probiert. Soll ja auch so ziemlich alles abtöten. Jedenfalls is jetz alles wieder cremig, außer das Wetter. Ich glaube heute rumpelts nochma ordentlich. Tschau!

      14/05/2015
      Antworten
    • Frank sagt:

      Ja danke! Das wünsche ich euch auch! Whisky hatte ich leider nicht mit dabei. 😉 Ich habe all die keime mit Cola abgetötet.

      14/05/2015
      Antworten
  4. Fokko sagt:

    Hallo Frank, dank fur dein schreiden auf Meindl blog. Gut das du trocken aangekomen Bistel.
    Heute (frietag) wie erwartet, viel regen aber ein gluck das meiste falt da neben

    15/05/2015
    Antworten
    • Frank sagt:

      Ja genau! Hier ist es dasselbe! Regen, Regen, Regen. Aber auch hier, das meiste fällt daneben. 🙂

      15/05/2015
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.