Episode 7 Biking around New Zealand 2015/ 2016

Episode 7 meiner Neuseelanddurchquerung ist nun online.

Hier bekommt ihr einen Eindruck vom Norden der Südinsel mit dem Abel Tasman National Park, Farewell Spit, French Pass und dem Süden der Nordinsel rund um Wellington und dem Tongario National Park.

Viel Spass dabei!

Film ab!

Keep smiling! 🙂

Euer Musch

 

 

 

16 Kommentare bisher. Was sagst du dazu?

  1. Maurice sagt:

    Hallo Musch?

    Beeindruckende Bilder und sehr Sehenswert deine Beiträge..
    Macht echt Spaß deine ganzen Eindrücke mit zu verfolgen!

    Viele Grüße

    20/03/2016
    Antworten
  2. Schmull sagt:

    Hier wartet ja schon jeder auf deine neue Episode??.
    Danke war wieder sehr schön zum anschauen.
    Die Landschaft ist doch auch sehr abwechslungsreich und schön. In 2 Tagen bist du genau ein Vierteljahr fort, also Halbzeit ???

    Jetzt fehlt aber noch deine Kajaktour, also da steht bestimmt Episode 8 schon in den Startlöchern????
    Wir freuen und drauf.

    20/03/2016
    Antworten
    • Moin!

      Du hast es erfasst. Ich muss „nur“ noch auf den „senden“ Button drücken. ? Aber ich möchte euch nicht mit all den Videos überfordern und warte lieber noch ein bisschen. ?

      Morgen ist bergfest!

      21/03/2016
      Antworten
  3. Ronny sagt:

    Moinsen,
    de kids pennen, das wetter is naja, reden wir nich drüber und da guck ich schnell ma, was de so machst. Herrlich – ein Traum!
    Weiter machen!
    Dein Panzer könnt auch mal etwas Farbe bekommen – oller Käse… 😉
    Ansonsten sind deine Berichte und Videos immer absolut spitze, da werdsch fast neidsch!
    Schöne Zeit dir und bis die Tage!

    20/03/2016
    Antworten
    • Moin Ebi!
      Mit der Panzerfarbe ist so eine Sache. Wenn man weiß, dass hier sogar die Schafe hautkrebs bekommen, finde ich es manchmal sogar schon pervers wenn ich Leute sehe, die sich am Strand Sonnen. Hab schon versucht mit Watte Jacke zu fahren um mich zu schützen aber da gehste ein. ?

      In diesem Sinne : Dran bleiben!

      Ahoi!

      21/03/2016
      Antworten
  4. Scheijen sagt:

    Servus my friend,
    wieder mal sehr schön deine bewegten Bilder, ich hab schon lange darauf gewartet ?. Zur Zeit wird hier wieder überall „frisches“ Lammfleisch aus Neuseeland angepriesen das sollen wir alle an Ostern Essen, leider gibt es in Deutschland nicht so exotische Tiere wie Schafe ???. Von daher werde ich aber immer öfter an deine Reise erinnert und Frage mich dann was wohl der Musch gerade macht. Mach weiter so und immer schön filmen und fotografieren ich denke das es nach längerer Zeit immer schwerer fällt sich dazu zu motivieren weil alle die Eindrücke mehr und mehr, ich will es mal vorsichtig formulieren,
    alltäglich werden. Also dann viel Spaß weiterhin und genieße jeden Tag an diesem Fleck der Erde.
    See you?

    20/03/2016
    Antworten
    • Moin Scheijen!

      Ja, genauso sieht es aus. Ich zoome manchmal auf Google earth ganz raus damit ich wieder begreife wo ich hier eigentlich bin. Nach fast 3 Monaten ist vieles Standard geworden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Nordinsel weitaus weniger zu bieten hat als die Südinsel. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht trotz allem den Kopf voll mit Plänen habe. Es bleibt also herrlig, soviel ist sicher. Für euch und auch für mich. ?
      Und wegen dem Lamm aus Neuseeland. Macht doch einfach mal n paar EIER!!! ????

      Adios bis baldo!!

      Musch

      21/03/2016
      Antworten
  5. Helga Jacob sagt:

    Na endlich – jetzt ist eine der Wartenden wieder zufrieden über die tolle Episode 7.
    Danke und weiter so viele tolle Erlebnisse wünscht Helga

    22/03/2016
    Antworten
  6. Mathias und Julia sagt:

    Hallihallo! Hast du das Unwetter gestern gut überstanden? Wir haben kein Auge zugemacht weil unser überdimensionaler Camper die ganze Zeit geschüttelt, nicht gerührt wurde! 😉 lg aktuell aus Matamata von den Ösis aus Hawera

    24/03/2016
    Antworten
    • Hi! Cool von euch zu hören. Ja, frage nicht. Ich habe kaum ein Auge zu gemacht. Mein Zelt hat sich in alle Himmelsrichtungen gebogen und es war laut als hätte ich neben einer Flugzeugdüse gecampt. Aber am Ende ging alles gut – zum Glück. Jetzt freue ich mich auf eine schöne ruhige Nacht und auf den Forgotten World Highway morgen. Euch noch viel Spass im Awesome New Zealand!
      Bis bald! ?

      24/03/2016
      Antworten
  7. Berndo ein echter Schwarzwälder sagt:

    Hi Franky,
    wieder herrligste Bilder und Eindrücke einfach nur geil !!

    27/03/2016
    Antworten
    • Na herrlich Berndo,

      das wäre doch auch was für Dich hier unten. Schöne mitm Campüer rumheizen, gucken, erzählen, überall bissl was essen – herrlg!

      Also bis demnächst!

      Fränk

      11/04/2016
      Antworten
  8. Jochen sagt:

    Hi Frank, auch wenn ich hier noch nicht kommentiert habe, bin ich regelmäßig dabei. Heike (meine Frau) und ich packt schon wieder das Neuseeland-Fieber, vor Allem, weil wir vieles wieder miterleben von unserer Radtour vor 4 Jahren.
    Falls du die Zeit hast, empfehle ich noch das East Cape zu umradeln. Das ist echt schön und vor Allem schön ruhig und du bist fast ausschliesslich unter Maori’s. Wir waren sehr positiv beeindruckt. Deinen Blog machst du echt professionell-Hut ab! Also immer einen daumenbreit Luft unter der Felge. Beste Grüße von Jochen und Heike

    02/04/2016
    Antworten
    • Hi Jochen,

      schön zu hören.
      Das east cape habe ich leider auslassen müssen. Aber genau das was Du sagst, hatte mir auch ein KIWI erzählt und es mir deshalb empfohlen. Aber ich muss mir doch noch was aufheben für`s nächste mal. 😉
      In diesem Sinne,
      Bis Bald!!!

      Fränk

      11/04/2016
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.